Hochverfügbare Xen-Umgebungen mit Remus. Nahtloser Übergang

Hochverfügbarkeits-Infrastrukturen funktionieren auch mit virtuellen Maschinen – doch nicht nur das: Vielmehr bietet Virtualisierung als Technologie an sich die Chance, Hochverfügbarkeitssysteme ohne spezielle Hardware oder angepasste Betriebssysteme beziehungsweise Anwendungslogik zu realisieren. Basierend auf einer freien Virtualisierungslösung wie Xen sind leistungsfähige Hochverfügbarkeitscluster mit freier Software möglich, die klassischen Open Source-Lösungen wie dem Linux-HA-Projekt sogar überlegen sind. Wir stellen die kostenlose HA-Erweiterung Remus für Xen vor und zeigen in diesem Beitrag auf, welche Hochverfügbarkeitsfeatures das Werkzeug mit sich bringt und wie Sie Remus in Betrieb nehmen.

Vollständigen Artikel kaufen: http://www.it-administrator.de/magazin/heftarchiv/artikel/98948.html