Cloud-Native Entwicklung

Cloud-native Entwicklung

Cloud-native Entwicklung ist zum de facto Standard in der Software-Entwicklung geworden. Dies liegt an einer Vielzahl von technischen Vorteilen wie Skalierbarkeit, Flexibilität und Kosteneffizienz sowie an geschäftlichen Faktoren wie verkürzte Markteinführungszeiten und erhöhte Innovationsfähigkeit.

Key Benefits

Skalierbarkeit

Cloud-native Anwendungen ermöglichen eine dynamische Skalierung, die sich flexibel an den Bedarf anpasst und so Ressourcen effizient nutzt.

Resilienz

Dank Cloud-native Architekturen sind Anwendungen widerstandsfähiger gegenüber Ausfällen, was eine höhere Verfügbarkeit garantiert.

Kosteneffizienz

Durch den Einsatz von Cloud-Ressourcen werden Kosten optimiert, da nur für tatsächlich genutzte Ressourcen gezahlt wird.

Automatisierung

Cloud-native Entwicklung fördert die Automatisierung von Deployments und Updates, was den Betrieb vereinfacht und Fehler reduziert.

Schnelle Markteinführung

Die Cloud-native Strategie beschleunigt die Entwicklung und Bereitstellung neuer Produkte, was die Time-to-Market verkürzt.

Globale Bereitsstellung

Cloud-native Anwendungen können mühelos weltweit bereitgestellt werden, wodurch Unternehmen neue Märkte erschließen können.

Was sind die technischen Voraussetzungen für die Entwicklung von cloud-nativen Anwendungen?

Soeldner Consult Cloud-Native Stack

Wir bei Soeldner Consult nehmen Sie bei der Hand und begleiten Sie bei der Planung, Implementierung, Betrieb von Cloud nativen Lösungen. Dabei setzen wir auf etablierte Produkte und Open Source Software, um den maximalen Erfolg zu erzielen.

DevOps Platform:

Die Basis jeder cloud-nativen Anwendung ist eine stabile DevOps-Platform mit integrierter CI/CD. Dabei unterstützen wir Sie in folgenden Punkten:

  • Installation und Konfiguration von GitLab
  • Einführung einer GitOps-Strategie
  • Aufbau von CI/CD Strecken
  • Bereitstellung von Container-Pipelines zum Bauen von Containern.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Kubernetes als Container Orchestrierer: Kubernetes hat sich als de-facto Standard für Container Workload etabliert. Mit Kubernetes können Sie ihre Workload in ihrem eigenen Rechenzentrum oder in der Public Cloud betreiben.

Weitere Informationen finden Sie hier.

GitOps mit Argo CD: Mit Argo CD setzen wir auf ein deklaratives GitOps-Tool für Kubernetes, das Anwendungen automatisch bereitstellt und verwaltet. Es bietet eine Continuous Delivery Lösung, die mit Versionskontrolle, Konsistenz und Zuverlässigkeit agiles Deployen von cloud-nativen Anwendungen ermöglicht.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Observability mit Prometheus und Grafana Stack: Ein Observability Stack kann bei cloud-nativen Anwendungen helfen, da er Entwicklern hilft, effektiv die Komplexität und Dynamik von cloud-nativen Architekturen zu überwachen. Dies beinhaltet Echtzeit-Einblicke in die Leistung und Zuverlässigkeit, schnelle Fehlererkennung und optimiert Ressourcen-Management und Skalierbarkeit. Dabei setzen wir auf Prometheus und den Grafana-Stack, die sich als ein Standard für Observability etablieren konnten.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Blogbeiträge zu

Cloud-Native Entwicklung

28. Februar 2024

Supply Chain, Tekton

Part 10: Supply Chain – Configuring Tekton Chains and Tekton Dashboard
This is the last blog for our Tekton tutorial. In the last blog posts, we discussed how to install and...

28. Februar 2024

Supply Chain, Tekton

Part 9: Supply Chain – Workspaces and Secrets
As mentioned in the last blog post, the next thing we want to talk about and discuss is authentication, workspaces...

27. Februar 2024

Supply Chain, Tekton

Part 8: Supply Chain – Tasks and Pipelines
Now it is time to gain a better understanding of tasks and pipelines. Before we create a pipeline, lets first create...